2013 – Fachoberschule

Sie sind bestens geschult für Studiengänge im Gesundheitswesen und in den Sozialwissenschaften: Diese Fachoberschüler der Adolf-Reichwein-Schule haben erfolgreich ihre Abschlussprüfungen bestanden.   Foto: Fotostudio Sascha Braun

Limburg. Die allgemeine Fachhochschulreife haben nun insgesamt 89 Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule erworben. „Mit diesem Abschluss haben sie die Eintrittskarte gelöst für vielfältige berufliche Perspektiven“, betonte Schulleiter Ralf Abel bei der feierlichen Verabschiedung am vergangenen Mittwoch in der Unterkirche der Pallottiner. Gerade die Berufsfelder Sozialwesen und Gesundheit erleben einen großen Boom, so Abel weiter: „In der Zukunft wird es bedingt durch den demographischen Faktor vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten geben. Immer neue Studienmöglichkeiten richten sich mit ihrem Angebot daher speziell an Fachoberschulabsolventen.“ Abel verwies auf Tätigkeitsfelder wie Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Technisches Gesundheitswesen oder Medizintechnik. Doch nicht nur das Berufsfeld Gesundheit allein biete vielfältiges Potential. Mit der erworbenen Fachhochschulreife eröffnen sich nach Abels Ansicht „weitreichende Perspektiven für alle Absolventen“.

Die Entscheidung für die Adolf-Reichwein-Schule sei eine kluge und richtige Entscheidung gewesen, so der Schulleiter weiter, der auch ein Wort des Dankes an die Eltern und das Kollegium richtete. Neben den Glückwünschen für das bestandene Fachabitur gab Abel den erfolgreichen Absolventen mit auf den Weg, dass sie auch weiterhin kluge Entscheidungen treffen und diesen „auch Taten folgen lassen“.

 

Menü