2013 – Sozialpädagogen

Das sind die diesjährigen Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik an der Adolf-Reichwein-Schule, die ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden haben.   Foto: Fotostudio Sascha Braun

Limburg-Weilburg. Insgesamt 70 Studierende der Fachschule für Sozialpädagogik an der Adolf-Reichwein-Schule haben jetzt im Rahmen einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse erhalten. „Erziehung ist ein Beruf, wo man verstehen muss, Zeit zu verlieren, um Zeit zu gewinnen.“ Mit diesen Worten des Schweizer Philosophen Jean-Jacques Rousseau begrüßte Schulleiter Ralf Abel auch im Beisein von Abteilungsleiter Theo Schäfer und Michael Bender die glücklichen Absolventen, die sich nun staatlich geprüfte Erzieherinnen und Erzieher nennen dürfen. Der Abschluss sei ein wichtiger Meilenstein, so Abel weiter, der die Studierenden dazu aufforderte, auch in Zukunft in ihren Fortbildungsbemühungen nicht nachzulassen.

Weil sich durch den gesellschaftlichen Wandel das Tätigkeitprofil erheblich verändert hat, wurden viele neue Aspekte in die Ausbildung aufgenommen und integriert, so Abel weiter. Von heutigen Erziehern werde souveränes Handeln, kompetente Erziehungsarbeit und gleichsam als Zugabe Bewegungs-  und Gesundheitserziehung erwartet, sozusagen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ für die perfekte Erziehung und Entwicklung des Kindes. Abel ermunterte die Erzieherinnen, durch Engagement, Tatkraft und Handlungskompetenz zu überzeugen.

 

Menü