2010 – Fachoberschule

Bestens geschult für Studiengänge im Gesundheitswesen und in den Sozialwissenschaften: Diese Fachoberschüler der Adolf-Reichwein-Schule haben erfolgreich ihre Abschlussprüfungen bestanden.   Foto: Fotostudio Sascha Braun

 Von Sascha Braun

Limburg-Weilburg. Die allgemeine Fachhochschulreife haben nun insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule erworben, 71 in der Schulform Gesundheit, 20 im Sozialwesen. In einer Feierstunde in der Heinz-Wolf-Halle erinnerte Schulleiter Ralf Abel an die Anfänge: die Reichwein-Schule hatte als erste Schule in Hessen überhaupt im August 1995 eine zweijährige Berufsfachschule eingeführt, die auf der Mittleren Reife aufbaut. In den folgenden Jahren habe sich die Schulform sehr bewährt und wird inzwischen an elf weiteren Standorten in Hessen geführt. Mit ihrem Abschluss, sagte Abel zu den Absolventen, hätten sie die Eintrittskarte gelöst für vielfältige berufliche Perspektiven: „Die Berufsfelder Sozialwesen und insbesondere Gesundheit boomen. In der Zukunft wird es bedingt durch den demographischen Faktor vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten geben.“ Der Schulleiter appellierte an die jungen Damen und Herren, für die Zukunft kluge Entscheidungen zu treffen „und diesen Entscheidungen auch Taten folgen zu lassen“.

 

Menü